biotic2

biotic1

biotic3

biotic5

biotic4

biotic6

 

bicoid   2013

 

Pigment, Schaumstoff, Acrylfarbe

Dimension variabel

 

Die hier dargestellte Arbeit entstand während des Residenzstipendiums am Max-Planck Institut in Dresden

Fellowship Max Planck Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik (mpi) Dresden

 

Die Arbeit "Bicoid" zeigt eine großflächige farbige Form, wie sie bei den Fruchtfliegen im Embryonalzustand zu finden ist. 

Bicoid ist ein Protein des Modellorganismus Taufliege (Drosophila melanogaster). Es spielt eine wichtige Rolle bei der Zelldifferenzierung in der frühen Keimesentwicklung (Embryogenese).

Nach der Befruchtung entsteht das Bicoid-Protein. Man sieht vorn (anterior) die höchste Bicoid-Konzentration und hinten (posterior) nimmt diese ab. Es entsteht ein Konzentrationsgefälle, so wie es bei der dargestellten Installation zu sehen ist.

Am mpi Dresden werden die Fruchtfliegen in kleinen Reagenzgläsern groß gezogen deren Öffnung mit einem Schaumstoffstopfen dicht gehalten werden. Diese Stopfen wurden hier zweckentfremdet koloriert und in die Verschalung des Treppenhausaufganges eingefasst.